Auf dem Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen am Samstag und Sonntag wurden viele junge Köpfe auf die Liste für den Landtag gewählt. Die Informatikerin Marie Schäffer (28 Jahre) setzte sich auf dem aussichtsreichen Listenplatz 7 durch. Die Listenplätze 13 und 14 wurden mit der Cottbuser BTU-Studentin Ricarda Budke (20 Jahre) und dem Medizinstudenten Martin Wandrey (25 Jahre) besetzt.

Ricarda Budke, die gleichzeitig Sprecherin der Grünen Jugend Brandenburg ist, erläutert: „Die bündnisgrüne Liste für den Landtag ist vielfältig wie nie zuvor. Das freut uns als Grüne Jugend! Die Partei hat es geschafft, jung und alt, weiblich und männlich, alteingesessen und ganz frisch in der Politik zu repräsentieren. Gemeinsam wollen wir Armut bekämpfen, aus der Kohle aussteigen, Landwirtschaft ökologisch machen und unser Bildungssystem inklusiv gestalten.“

„Bündnis 90/Die Grünen sind eben nicht nur eine Partei, die Politik für junge Menschen macht. Sondern auch eine Partei, in der junge Menschen Politik machen. Das fetzt!“, freut sich Robert Funke, Sprecher der Grünen Jugend Brandenburg, der auf den Listenplatz 20 gewählt wurde, direkt gefolgt von der Lehramtsstudentin Vanessa Jordan-Heinrich (22 Jahre) auf Platz 21.

Noch davor auf dem Listenplatz 17 steht Julia Schmidt (25 Jahre), die für die Bundestagsfraktion arbeitet. Außerdem auf die Liste gewählt wurden Lehramtsstudent Danilo Zoschnik (20 Jahre), Imker Johann Lütke-Schwienhorst (28 Jahre), Lebensmitteltechnik-Student Anton Wulke (19 Jahre) und Schüler Philipp Maaßen (17 Jahre).

Weitere Infos hier

V.l.n.r. Maaßen, Budke, Wulke, Wandrey, Funke, Zoschnik, Schäffer, Jordan-Heinrich, Schmidt, Lütke-Schwienhorst; Foto: Guido Sutthoff