Die Lage für Schutzsuchende ist weltweit durch COVID-19 noch dramatischer geworden. Insbesondere verzweifelte Fluchtversuche mit der Hoffnung auf ein friedliches Leben in Richtung Europa enden häufig katastrophal, entweder durch Ertrinken auf dem Mittelmeer oder unwürdiger Behandlung durch Behörden. Gemeinsam mit Mandatsträger*innen aus Stadt, Land und Bund, sowie der Seebrücke, wollen wir uns dieser Katastrophe in den Weg stellen. Was ist jetzt zu tun? Wie können wir endlich mehr Hilfe für Menschen im Mittelmeer und in den griechischen Geflüchtetenlagern ermöglichen? Unsere Gäste Filiz Polat (MdB), Marie Schäffer (MdL) und Uwe Fröhlich (SVV & Aktivist) werden am 13. Mai von 19:00-21:00 Uhr mit uns über Hindernisse und Lösungsansätze sprechen.Hier geht es zur Anmeldung: https://register.gotowebinar.com/register/6407656205554926094