Summ, summ summ. Wir freuen uns megamäßig, dass die Umweltverbände auch in Brandenburg eine Volksinitiative für Artenvielfalt starten. Nach dem erfolgreichen Volksbegehren in Bayern ist es toll, dass eine Volksinitative für Bienenschutz und Artenvielfalt auch in Brandenburg auf den Weg gebracht wird. Beim Volksbegehren gegen Massentierhaltung haben wir und viele andere Brandenburger*innen schon einmal gezeigt, dass uns ökologische Landwirtschaft und kleinbäuerliche Betriebe am Herzen liegen. Wir freuen uns aufs Stimmen sammeln – für giftfreie Felder und summende Bienen.

 

Um die Kettenreaktionen des Insekten- und Vogelsterbens zu stoppen, braucht es knallharte Veränderungen. Wir zeigen der industriellen Landwirtschaft die rote Karte, denn sie verringert das Insektenaufkommen und zerstört unsere Böden auf Dauer – und damit auch die Zukunftsfähigkeit aller Agrarbetriebe. In Brandenburg braucht es endlich angemessene Umstellungsprämien für Landwirt*innen, die ihren Betrieb künftig nach ökologischen Standards führen möchten.