Die soziale Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer, wir leben in einer Zweiklassenmedizin und unser Bildungssystem exkludiert weiterhin viele Schüler*innen. Wie du was dagegen tun kannst? Komme ins Fachforum Soziales, Gesundheit und Bildung und arbeite mit uns an den fünf großen Themenkomplexe: Inklusion & Chancengleichheit, Bildung, Gesundheit & Ernährung, Mitbestimmung und Soziale Gerechtigkeit. Im Quartalsrhythmus wird sich das FaFo jeweils einem Themenkomplex widmen und dazu Workshops, Inputveranstaltungen, Aktionen und Ausflüge planen um ein größeres Bewusstsein für die Fragen rund um die soziale Gerechtigkeit zu erreichen.

GESUNGHEIT & ERNÄHRUNG:

Das Thema Gesundheit ist nicht zuletzt aufgrund der Coronapandemie in aller Munde. Auch sonst hält das Gesundheitssystem jede Menge Aspekte bereit, die wir gerne genauer beleuchten und diskutieren würden. Die Liste ist lang und umfasst zum Beispiel die Fragen nach dem Einfluss von Globalisierung und Klimakrise auf Pandemien und Gesundheitsrisiken, was die Forderung nach einer Bürgerversicherung bedeuten oder wie Arbeitsbedingungen in Pflege und Behandlung verbessert werden können?

Ernährung auf der anderen Seite fühlt sich immer so selbstverständlich an und wird daher in seiner Bedeutung für unsere Gesundheit, sowie die unserer Erde, oft übersehen. Was ist eigentlich gesunde Ernährung? Wie können wir in unserer Gesellschaft sicherstellen, dass jeder auch Zugang zu einer gesunden Ernährung hat – Stichwort Lebensmittelverfügbarkeit? Welche Rolle spielen Werbung und Manipulation z.B. durch Fast-Food-Ketten in unserer täglichen Ernährung? 

BILDUNG: 

Bildung ist die Grundlage einer modernen Gesellschaft und setzt bei jedem Individuum den Grundstein für das zukünftige Leben. Wie man sie umsetzt, prägt die Menschen, die sie beanspruchen. Wir wollen tiefliegende Probleme thematisieren und Konzepte hin zu einem modernen Bildungssystem entwickeln.  Welche Veränderungen sind im Bildungssystem nötig, um alle Schüler*innen individuell, gleichermaßen und bestmöglich zu fördern? Im Allgemeinen muss aber auch der sekundäre Bildungsweg betrachtet werden. Dazu kommen neuartige Herausforderungen wie die Digitalisierung oder eine Pandemie.  Gerade in Brandenburg beschäftigt uns natürlich auch der Lehrer*innenmangel, sowie der Verlust der Schulen in ländlichen Räumen. Zudem ist es von großer Bedeutung den Rahmenlehrplan kritisch zu analysieren. Bildung ist Voraussetzung für ein friedliches und zukunftsorientiertes Zusammenleben. In der Schule sollen durch das Erleben und Reflektieren von Toleranz und Moral gesellschaftliche Werte gelernt werden. Das zu erreichen sollte Ziel unserer Bildungspolitik sein!

INKLUSION & CHANCENGLEICHHEIT:

Im Bereich Inklusion und Behinderung wollen wir uns mit allen Themen rund um die Teilhabe von Menschen mit Behinderung beschäftigen. Kann man Behinderung überhaupt definieren? Was bedeutet Inklusion überhaupt? Welche konkreten Barrieren gibt es im Alltag, in der Stadt, in den Medien, auf dem Arbeitsmarkt oder in der Bildung für Menschen mit Behinderung und Minderheiten? Wir wollen uns dabei genauer beschäftigen, welche politischen Entwicklungen im Bereich der sogenannten „Behindertenpolitik“ passieren. Aktuell ist dabei besonders auf das Bundesteilhabegesetzes (Bthg) zu schauen und warum es gute Ansätze beinhaltet, aber Aktivisten dennoch scharfe Kritik äußern. Als Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention gedacht, ist es die wichtigste Reform im Bereich der letzten Jahre. Wie also läuft die Umsetzung, insbesondere in Brandenburg? 

MITBESTIMMUNG:

Im Themenkomplex Mitbestimmung geht es vor allem um Demokratie, Medien und der Einbindung diverser Hintergründe. Diskutiert werden kann hier, wie die Prozesse der Demokratie transparenter gestaltet, das Vereinswesen gestärkt und die Bevölkerung mehr in die demokratischen Prozesse eingebunden werden kann. Dabei geht es auch um Elemente der direkten Mitbestimmung, wie „Volksabstimmungen“ oder „Volksbegehren“. Auch der Zugang zu den Medien muss für alle Bevölkerungsgruppen ermöglicht werden. Hierbei spielt natürlich die Digitalisierung eine große Rolle. Wie kann ein Zugang für alle geschaffen werden und wie setzen wir uns aber auch kritisch mit Medien auseinander? Es ist wichtig, allen Bevölkerungsgruppen einen Zugang zur Mitbestimmung zu ermöglichen. Wie wollen uns im Zuge dessen unter anderem die Fragen stellen, wie man eine Gleichstellung von Frauen, Inter- und Transpersonen, Leuten aus ländlichen Regionen und verschiedenen sozialen Schichtenerreichen kann, wie gute Integration gelingen kann und ob die Umsetzung aktueller Gesetze nur bestimmten Personengruppen Mitbestimmung ermöglicht?

SOZIALE GERECHTIGKEIT:

Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer und damit auch die soziale Ausgrenzung durch Armut, insbesondere bei Kindern. Ungleiche (Start)Chancen verschlechtern diese Entwicklungen zusätzlich, egal ob bei der Arbeit, Bildung, Wohnraum, im sozialen Umfeld oder Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. 

Dafür benötigen wir jedoch wirklich hilfreiche und verlässliche soziale Absicherungen. Wie diese aussehen können, möchten wir in unserem FaFo besprechen. Wie kann eine soziale Umverteilung aussehen, sozialer Wohnraumgeschaffen werden und welcher Mindestlohn wäre wirklich gerecht? Dabei geht es auch um Konzepte wie Hartz4oder dem Bedingungslosen Grundeinkommen. Was hat unser auf Leistung und Konsum orientiertes Wirtschaftssystem mit diesen Missständen zu tun?

Du interessierst dich für all diese Themen, bist motiviert für eine gerechtere und sozialere Welt zu kämpfen oder willst einfach nur mal reinschnuppern und immer informiert bleiben worüber wir gerade diskutieren? Dann komm zu unseren Treffen, Workshops oder in unsere Telegramgruppe und bring dich gerne bei uns ein! Vorwissen ist nicht nötig! Bei Fragen, Anmerkungen oder Feedback schreib gerne unsern Sprecher*innen Tammo und Marie

Wir freuen uns auf dich!

Kalender 2020/2021:

1 Quartal: Inklusion

2 Quartal: Bildung

3 Quartal: Gesundheit und Ernährung

4 Quartal: Mitbestimmung