Wir haben Bock auf den Kommunal- und Europawahlkampf! – Erste Landesmitgliederversammlung im Jahr

 

Die GRÜNE JUGEND Brandenburg hat sich auf ihrer Landesmitgliederversammlung am 9.3.2019 in Blankenfelde-Mahlow auf den Kommunal- und Europawahlkampf eingestimmt. Mit einem 5-Punkte-Plan wurden die Wahlkampfschwerpunkte für die Kommunalwahl beschlossen: Öffentliche Freiräume sollen pestizidfrei werden, Clubs zum Tanzen und Jugendclubs gehören gestärkt und Öffis sowie Fahrradwege radikal ausgebaut. Zudem soll alles getan werden, damit Geflüchtete in Brandenburg ankommen und hierbleiben können und Jugendbeteiligung gefördert wird.

 

Dazu sagt Robert Funke, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Brandenburg und Potsdamer Stadtverordneten-Kandidat: „Mir persönlich ist wichtig, dass wir Klima- und Naturschutz vor Ort voranbringen. Auf kommunaler Ebene kann da ganz viel bewegt werden! So wollen wir zum Beispiel, dass auf keinem Rathausvorplatz und auf keiner öffentlichen Liegewiese in Brandenburg Glyphosat gespritzt wird. Die Zentren unserer Dörfer und Städte sollen zu grünen Oasen werden und auch in ländlichen Regionen wollen wir viele neue Radwege errichten!“

 

Ricarda Budke, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Brandenburg und Kandidatin für die Cottbuser Stadtverordnetenversammlung ergänzt: „Im Wahlkampf werden wir auch klare Kante gegen Rechts zeigen. Wir wollen eine Stimme für alle jungen Menschen sein, die Geflüchtete willkommen heißen und ihnen eine Bleibeperspektive geben wollen. Zudem setzen wir uns mit aller Kraft dafür ein, dass niemand in Brandenburg auf einen Führerschein angewiesen ist. Dafür müssen vor allem in ländlichen Regionen mehr Öffis fahren.“

 

Mitglieder der GRÜNEN JUGEND kandidieren bei der Kommunalwahl in unterschiedlichsten Ecken Brandenburgs für den Kreistag, die Stadtverordnetenversammlung, die Gemeindevertretung oder den Ortsbeirat. Sowohl in allen kreisfreien Städten, als auch in vielen Landkreisen wie Oberspreewald-Lausitz, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel, Oder-Spree und Märkisch-Oderland sind wir auf den Listen präsent.

 

Wenn Sie Kontakt zu unseren Kandidat*innen vor Ort aufnehmen möchten, können Sie sich gerne an uns wenden.