Am Samstag sind wir nach Hannover gefahren, um ein Zeichen gegen die Freihandelsabkommen TTIP und Ceta auf der Gegendemonstration zu setzen. Anlässlich der „Hannover Messe“ deren Partnerland dieses Jahr die USA ist, trafen sich Obama und Merkel am Sonntag in Hannover. Ein Ziel dieses Treffens war es, die Verhandlungen über TTIP weiter voranzubringen. Wir befürchten, dass TTIP nicht den Bürger*innen sondern Großkonzernen dient und soziale und ökologische Standards gesenkt werde. (Näheres siehe: https://www.gruene.de/ueber-uns/jetzt-erst-recht-ttip-und-ceta-stoppen.html) 
Unter dem Motto „Obama, deine Mudda ist frei verhandelbar“ 🙂 sind wir durch Hannovers Innenstadt gezogen. Unser Banner wurde mit Humor verstanden und wir bekamen mehrere „Daumen-Hochs“. Es war ein tolles Erlebnis mit 90.000 Menschen allen Alters und verschiedener Nationen unsere Meinung herrauszuschreien. Begeleitet wurden wir von vielen Trommelgruppen und cooler Musik von Lautis. Enttäuscht waren wir nur als wir hörten, dass die Polizei eine Teilnehmerzahl von 35.000 veröffentlichte, was auf keinen Fall stimmen kann! Trotzallem haben wir der TTIP-Lobby gezeigt, dass wir so nicht mit TTIP und Ceta einverstanden sind!
IMG_2179 IMG_2178