Mrz
17
Sa
Landesmitgliederversammlung @ Grünes Büro Falkensee
Mrz 17 um 11:00 – Mrz 18 um 13:00

Unsere nächste Landesmitgliederversammlung steht mal wieder vor der Tür! Gemeinsam mit euch wollen wir über Feminismus, ein bedingungsloses Grundeinkommen und die Energieversorgung in Brandenburg, Deutschland und Europa diskutieren.

Auf Landesmitgliederversammlungen geht es darum, gemeinsam Anträge, also Beschlüsse zu fassen, die damit inhaltliche Grundlage unseres Verbandes sind. Außerdem gibt es spannende Workshops und Referierende, sowie leckeres Essen und ganz viel Spaß.

Wo?
Im Grünen Büro Falkensee, Potsdamer Str. 10, 14612 Dallgow-Döberitz. (ist gleich beim Bahnhof Falkensee)

Wann?
Los geht’s am Samstag, den 17.3. um 11 Uhr und es endet am Sonntag, den 18.3. um 13 Uhr

Was muss ich mitbringen?
Schlafsack, Isomatte zum Übernachten und gegebenenfalls Stift und Zettel für Notizen oder einen Laptop, zum Mitlesen der Anträge

Damit wir besser planen können, wäre es cool, wenn ihr euch in dieses Termite (https://service.gruene.de/termiten/AKVplMGtIBfvwntk) eintragt, oder euch unter buero@gj-bb.de anmeldet, wenn ihr kommt.

Die Fahrtkosten im Nahverkehr werden übernommen, bitte bewahrt die Belege auf. Erstattungsanträge liegen aus. Wendet euch bei Fragen bitte an franka@gj-bb.de.

Apr
10
Di
Workshop „Foodsharing“ – Basisgruppe Brandenburg (Havel) @ Haus der Offiziere
Apr 10 um 18:00

Die Basisgruppe Brandenburg an der Havel veranstaltet am 10.04. einen Workshop zum Thema Foodsharing um 18:00 Uhr im Haus der Offiziere (Magdeburger Str. 15, 14770 Brandenburg an der Havel). Wir freuen uns über jede*n, der*die kommt!

Apr
11
Mi
Lesekreis – Braucht Politik Utopien? @ Grüne Jugend Berlin
Apr 11 um 19:00

Um bereits im Vorlauf zum anstehenden Bundeskongress vom 27. Bis 30. April in Göttingen zum Thema „Utopien schaffen? Mit links!“ im ganzen Verband Debatten rund um das Thema Visionen und Utopien anzustoßen, organisieren wir einen Lesekreis: Was sind überhaupt Utopien und wozu brauchen wir sie? Wie wurden Utopien in der Geschichte der politischen Linken verhandelt? Und können sie mehr sein als nur realitätsferne Spinnereien? Was bedeutet das für unsere politische Praxis und Strategie? Dafür veranstalten wir im ganzen Bundesgebiet Lesekreise – und auch die GRÜNE JUGEND Brandenburg und die GRÜNE JUGEND Berlin sind dabei! Gemeinsam wollen wir verschiedene Texte lesen, diskutieren, kritisch hinterfragen und darauf aufbauend Strategien für eine schlagfertige linke Kraft entwerfen.

Wir wollen, dass alle, die Lust auf Debatten und neue Denkanstöße haben, beim Lesekreis mitmachen können. Die Texte sind deshalb einsteiger*innenfreundlich gestaltet, und die Teilnahme am Lesekreis setzt kein Vorwissen voraus. Auch wenn ihr noch nicht bei der GRÜNEN JUGEND dabei seid, könnt ihr sehr gerne dazu kommen!

In der ersten Sitzung wollen wir in den Lesekreis einführen. Was heißt eigentlich der Begriff Utopie? Woher kommt er? Welche Debatten gab es in der Geschichte der politischen Linke darüber? Was können wir aus Utopien ziehen? Die erste Sitzung bietet einen Einstieg ins Thema bieten und uns einem gemeinsamen Wissensstand annähern.

Hier findet ihr die Veranstaltung bei Facebook: https://www.facebook.com/events/422118451561730/

Apr
16
Mo
Basisgruppentreffen Potsdam @ Rechenzentrum
Apr 16 um 19:00 – 21:00

Bei der nächsten Mitgliederversammlung der Grünen Jugend Potsdam am Montag, dem 16.4., um 19 Uhr im „Kosmos“ des Rechenzentrums in der Dortustr. 46, wird der Basisvorstand gewählt.

Außerdem werden auch die Demo am 1.Mai, die Grüne Hochschulgruppe Potsdam, sowie die Arbeitsgemeinschaft Stadtentwicklung Thema sein.

Auf die Gewählten sollten wir später noch anstoßen 😉

Hier gehts zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/356827931479786/

Apr
27
Fr
50. Bundeskongress @ Freie Waldorfschule Göttingen
Apr 27 – Apr 30 ganztägig

Ausharren, Aushalten, Aussitzen – das aktuelle politische Geschehen wird von „Weiter so“, Verwaltungslogik, Alternativlosigkeit und Nach-unten-Treten bestimmt. Viel zu oft scheint es, als hätten wir nur die Wahl zwischen dem kleineren oder größeren Übel oder müssten den neoliberalen Status Quo gegen die falschen Antworten von rechts verteidigen. Viele junge Menschen fühlen sich auf die Zuschauer*innenplätze bei einem Drama namens Weltgeschehen verdonnert.
Doch dieser Zustand muss kein dauerhafter sein – wir sind fest davon überzeugt, dass eine andere Zukunft möglich ist und von uns erkämpft werden kann. Doch dafür müssen wir uns fragen: In was für einer Welt wollen wir eigentlich leben? Wie finden wir Antworten auf die Herausforderungen in einer Welt, in der Globalisierung und Digitalisierung neben allen positiven Effekten zu Arbeitsplatzverlusten, zu Klimazerstörung und einer immer größeren Schere zwischen Arm und Reich führen? Indem wir die Entwicklung aufhalten und uns zurückziehen? Nein.

Wir wollen mit euch auf dem anstehen Bundeskongress darüber diskutieren, wie unsere Utopie von einer Welt aussieht, die gerecht, ökologisch und vielfältig für alle ist und den gesellschaftlichen Fortschritt als Chance begreift, statt sie als Ursache allen Übels abzutun. Wie müssen wir uns als gesellschaftliche und politische Linke aufstellen, um wieder in die Offensive zu kommen und wie schaffen wir es als GRÜNE JUGEND, die nächsten Jahre nicht dem Stillstand zu überlassen? Auf dem lang erwarteten 50. Bundeskongress wollen wir uns diesen großen Fragen unter dem Motto „Utopien schaffen? Mit links!“ stellen!
Der Jubiläumsbundeskongress bietet euch vier Tage Workshops, Podiumsdiskussionen, ein buntes Rahmenprogramm und spannende Antragsdebatten. Komm vorbei und lass uns gemeinsam linke Utopien schaffen – denn eine andere Zukunft ist möglich!

Zur Anmeldung, zum Programm und zu weiteren Infos gehts hier:
http://buko.gruene-jugend.de/

Mai
1
Di
1. Mai Demonstration @ Platz der Einheit Potsdam
Mai 1 um 10:00

Gemeinsam mit den Falken, Jusos, Solids und der DGB Jugend demonstriert die GRÜNE JUGEND Potsdam für Gleichstellung und Equal Pay, Solidarität mit Geflüchteten, bessere Bildung und ausreichend Freizeit. Außerdem wollen wir ein Zeichen gegen sachgrundlose Befristung setzen!

Mai
5
Sa
Packhoffest Brandenburg (Havel) @ Packhofgelände
Mai 5 um 10:00 – 17:00

Wir als Grüne Jugend Brandenburg an der Havel laden euch ganz herzlich zum Packhoffest am 5.5.2018 nach Brandenburg ein.

Der Packhof ist ein Park, in dem wir unter anderem eine Wildblumenwiese betreuen.

Auf dem Packhof sollte ein Hotel gebaut werden, welches die Bürger*innen glücklicherweise abgelehnt haben. Am 5.5. haben wir zusammen mit dem Kreisverband Brandenburg a.d. Havel eine Bürgerbefragung geplant. Um das ganze ein wenig entspannter zu gestalten, wollen wir auf „unserer“ Wiese einige Liegestühle und Sonnenschirme aufstellen, um Präsenz zu zeigen.

Für Bier und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns unterstützt und wir uns am 05.05. sehen. 🙂

Mai
9
Mi
Basisgruppentreffen Potsdam @ Landesgeschäftsstelle
Mai 9 um 19:00 – 21:00

Wie gewohnt findet die Mitgliederversammlung der Grünen Jugend Potsdam am zweiten Mittwoch im Monat statt. Kommt gerne vorbei!

Mai
15
Di
Workshop Foodsharing @ Haus der Offiziere
Mai 15 um 18:00 – 19:30

Die Basisgruppe Grüne Jugend Brandenburg (Havel) veranstaltet einen Workshop zum Thema Foodsharing am 15. Mai 2018 um 18 Uhr im Haus der Offiziere (Magdeburger Str. 15, 14770 Brandenburg an der Havel).

Lebensmittelverschwendung begegnet uns täglich, ob im Privathaushalt, im Supermarkt um die Ecke oder beim industriellen Lebensmittelproduzenten. Während wir im Überfluss leben, den Apfel mit Druckstelle keines Blickes würdigen und vieles nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums im Müll landet, leiden andere Hunger. Und unsere Umwelt leidet mit, denn an jeder Lebensmittelherstellung und Abfallvernichtung hängen wertvolle Ressourcen.

Wir wollen in Brandenburg an der Havel einen kleinen Beitrag gegen die Verschwendung und für das Teilen von Lebensmitteln leisten und uns der Foodsharing-Initiative anschließen.

https://foodsharing.de/

Seit 2012 existiert das stetig wachsende Netzwerk, das mit tausenden freiwilligen Foodsavern noch genießbare Lebensmittel vor dem Müll rettet und sie der lokalen Community gratis zur Verfügung stellt, z.B. an sogenannten Fair-Teiler-Stationen.

Antje ist aktives Mitglied und Botschafterin. Sie wird uns in gemütlicher Atmosphäre im Baikonur des HdO einen genauen Einblick in das Konzept von Foodsharing geben. Gemeinsam mit ihr können wir erste Ideen für Kooperationen mit Supermärkten, Cafés, Bäckereien etc. sowie für die Einrichtung einer Fair-Teiler-Station sammeln.

Du bist interessiert und möchtest dich für einen respektvollen Umgang mit Lebensmitteln einsetzen? Dann sehen wir uns am DI, 15.05. um 18 Uhr im HdO 😉

Gern könnt ihr euch bereits vorher einlesen und euch als Foodsharer registrieren. Für die nächste Stufe des Foodsavers könnt ihr auch schon einmal das kurze Quiz absolvieren, nachdem ihr euch informiert habt:

https://wiki.foodsharing.de/Hauptseite
https://youtu.be/6lJtk1XE148

Don’t let good food go bad!

Mai
18
Fr
Mitte-Ost-Kongress 2018 @ Lutherstadt Wittenberg
Mai 18 – Mai 20 ganztägig

Als GRÜNE JUGEND Brandenburg wollen wir uns auch überregional mit jungen Menschen vernetzen und ein wenig über unseren Tellerrand hinweg schauen. Dazu gehört natürlich auch die Kooperation mit anderen Landesverbänden der GRÜNEN JUGEND. Darum haben wir uns mit den Landesverbänden Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt zusammengetan.

Wir vernetzen uns untereinander, tauschen Erfahrungen und Informationen aus, unterstützen einander und organisieren einmal jährlich gemeinsam den Mitte-Ost-Kongress, eine Veranstaltung, zu der Mitglieder aller vier Landesverbände zusammenkommen, um an interessanten Workshops und spannenden Diskussionen teilzunehmen und einfach um Spaß zu haben. Der MoKo, wie wir den Mitte-Ost-Kongress liebevoll nennen, findet abwechselnd in einem der teilnehmenden Bundesländer statt – 2018 ist Sachsen-Anhalt an der Reihe.

Alles weitere erfahrt ihr hier: http://gj-lsa.de/mitte-ost-kongress/ Unter dem Link gibt es genaue Informationen und die Anmeldung zum diesjährigen MoKo 2018 in Wittenberg.