LMV am 07./08. März in Bernau

Liebe Freundinnen und Freunde,

Kunst ist eine Ware geworden – sie erzielt Millionenerträge und gilt inzwischen als wohl sichere Geldanlage, als so mancher Immobilienfonds. Street Art hingegen ist ein anderes Phänomen: nicht-kommerzielle und selbstorganisierte Kunst, die von HausbesitzerInnen wenig geliebt, von KennerInnen dafür umso mehr geschätzt wird. Christoph Janke wird in seinem Workshop Auskunft über die Bewegung Street Art als solches, ebenso wie die Konfliktpunkte mit dem Staat analysieren. Ebenso wird auch Thema sein, inwieweit Street Art Teil linker und linksradikaler Zusammenhänge ist.

street art

Die Revolutionierung der
Kunst fand schon in den 1920er Jahren statt: Die Kunstschule Bauhaus, begründet in Weimar und später abgewandert nach Dessau, brach mit den bekannten Mustern in Architektur, Kunst und Gestaltung. In Bernau wurde unter Leitung des Bauhauses in den mittleren 20er Jahren, Hans Mayer, die Bundesschule des ADGB errichtet. Wir werden an einer Tour durch die Bundesschule teilnehmen.

Des Weiteren stehen auf dieser LMV Nachwahlen zur/zum SchatzmeisterIn und zur politischen GeschäftsführerIn an. Darüber hinaus muss auch das Schiedsgericht, ebenso wie die RechnungsprüferInnen gewählt werden. Zudem wird die frauenpolitische Sprecherin im Landesvorstand gewählt. Außerdem werden wir entscheiden, ob wir einE KandidatIn für die Landtagswahlliste aufstellen. Continue reading »

Unsere Herbst-LMV in Cottbus

An diesem Wochenende tagte unsere Landesmitgliederversammlung in Cottbus.

Krieg und Frieden

Während wir am Samstag an spannenden Workshops zu den Themen “Geschichte der Bundeswehr” und “Politik in Afghanistan” teilnehmen durften, haben wir am Sonntag vor allem über die Strukturen innerhalb der GRÜNEN JUGEND Brandenburg geredet und einen neuen Landesvorstand gewählt. Außerdem besuchte uns René Schuster, der uns über die aktuellen Planungen zum Volksbegehren gegen neue Tagebaue informierte.

Einladung zur Landesmitgliederversammlung in Cottbus

Liebe Freundinnen und Freunde,

Baumpflanzaktion der GJBB 1nach dem Ende der Sommerpause steht auch wieder die Verlängerung des Afghanistanmandates im Bundestag an. Und wieder wird die Debatte aufflammen: sollen die GRÜNEN dem ISAF-Mandat zustimmen oder es unter bestimmten Bedingungen ablehnen? Die Beschlusslage ist deutlich: der Sonderparteitag im September 2008 beschloss mehrheitlich: keine Zustimmung zum Mandat ohne eine Strategieänderung. Was hat sich seitdem an der Debatte innerhalb der GRÜNEN geändert? Dazu wird FELIX PAHL, Sprecher der bündnisgrünen BAG Frieden & Internationales Auskunft geben.

Einen kritischen Blick auf die Bundeswehr
wird ein Referent des ASFRAB (Arbeitsstelle Frieden und Abrüstung) geben. In dem Vortrag der Gruppe wird es vor allem darum gehen, welche Entwicklung die Bundeswehr seit ihrer Gründung genommen hat, welche Rolle die Wehrpflicht darin spielte und wann absehbar war, dass sie die Bundeswehr von einer Verteidigungs- zu einer Interventionsarmee entwickelte.

Des Weiteren stehen auf dieser Landesmitgliederversammlung Wahlen an: für den Landesvorstand, die BA-Delegierten sowie das Schiedsgericht. Bewerbungen und Anträge können unter antrag@gj-bb.de eingereicht werden.

Stattfinden wird die Landesmitgliederversammlung vom 4.-5. Oktober in Cottbus. Infos zum Tagungsort erhaltet ihr nach eurer Anmeldung unter tobias@gj-bb.de.

Jungrün-radikale Grüße,
euer Landesvorstand

Der Plan für Samstag:

13:00 – 14:00 Anreise
14:00 – 16:30 Geschichte der Bundeswehr (ASFRAB)
16:30 – 17:00
Pause
17:00 – 19:30 Afghanistan in der GRÜNEN Partei
ab 19:30 Rückblick Kommunalwahl

T-01 Tagesordnung für Sonntag:

09:30 – 10:00 Haushalt
10:00 – 11:00 Anträge
11:00 – 12:30 Wahlen

Grundsätzliches

Es ist so weit – Die GRÜNE JUGEND Brandenburg hat sich am vergangenen Wochenende ihr eigenes Grundsatzprogramm gegeben:

Präambel
Wirtschaft und Soziales
Bildung
Demokratie und Partizipation
Antirassismus und Antifaschismus
Ökologie und Verkehr
Innere Freiheit

Außerdem haben wir die Anträge “Liebe legalisieren! Gegen Strafandrohung bei Inzest” und eine Satzungsänderung beschlossen.

Alle Beschlüsse findet ihr hier.

Anträge zur LMV am 17.5.2008

Liebe Leute,

unsere Landesmitgliederversammlung zum Thema “Arbeit” rückt immer näher. Am kommenden Samstag wird es schon so weit sein. Neben den Anträgen zur Tagesordnung und Satzungsänderung, die ihr in der Einladung nachlesen könnt, möchten wir auch folgende Anträge befassen:

Antrag zum Beschluss eines Grundsatzprogramms für die GRÜNE JUGEND Brandenburg

Antrag “Liebe legalisieren. Gegen Strafandrohung bei Inzest.”

Wenn ihr einen Antrag stellen wollt, der auch in den Reader soll, könnt ihr das noch bis zum 15.5. um 23:00 tun. Wer Änderungsanträge zum Leitantrag stellen will, kann dies ebenfalls bis zu diesem Termin machen. Wird der vorgeschlagene Antragsschluss auf der LMV beschlossen, können, wenn ihr
eben keine Änderungsanträge stellt, für diesen TO-Punkt keinerlei Änderungsanträge mehr eingebracht werden. Alle Anträge sendet ihr bitte an antrag@gj-bb.de.

Außerdem könnt ihr euch natürlich auch weiterhin gerne unter tobias@gj-bb.de anmelden!

Wir freuen uns auf eine spannende und diskussionsreiche LMV,

euer LaVo

Einladung zur Landesmitgliederversammlung

Liebe Freundinnen und Freunde,

in gut zwei Wochen ist 1. Mai, ein einst so symbolisches Datum für die ArbeiterInnenbewegung. Prekarisierung und Niedriglöhne stehen einem konjunkturellem Aufschwung und betrieblicher Expansion gegenüber. Wenn ein großer Teil der Bevölkerung selbst in wirtschaftlich guter Lage keine Verbesserung sieht, läuft etwas falsch.

Wir wollen euch mit diesem Schreiben zu unserer nächsten LMV zum Thema “Arbeit” in unserer Landesgeschäftsstelle, Dirschauerstr. 13 in Berlin-Friedrichshain einladen.

Als Referenten haben wir zwei Mitglieder der Lokalförderation der anarchosyndikatlistischen Gewerkschaft FAU gewonnen, die uns die Kampagne “Keine Arbeit ohne Lohn” vorstellen werden. Ziel dieser Kampagne ist es, verschiedenste Bevölkerungsgruppen, die entgeltlos arbeiten, seien es PraktikantInnen oder ProberarbeiterInnen, für diese spezifische Form kapitalistischer Ausbeutung zu sensibilisieren.

nDarüber hinaus werden wir über einen Antrag zur Legalisierung von Inzest, einen Satzungsänderungantrag und den Text für unser neues Grundsatzprogramm entscheiden. Ebenso muss der Vorstand noch politisch und finanziell entlastet werden. Die Frauen haben dann noch die Möglichkeit ihre frauenpolitische Sprecherin im Landesvorstand zu wählen.

Anträge sind per antrag@gj-bb.de zustellen, um Anmeldung bei Tobias (tobias@gj-bb.de) wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen,

euer Landesvorstand.

Continue reading »

Frisches von der LMV

Der erste Tag unserer Landesmitgliederversammlung in Frankfurt (Oder) ist nun vergangen.

ReferentInnen

Wir befinden uns in einem alternativen Jugendzentrum mitten in der Stadt und durften schon spannende Vorträge zu den Themen “Alternative Schulformen” und “Frauenpolitik in der GRÜNEN JUGEND” hören, die zu interessanten Diskussionen anregten. Zum Mittag gab es ein leckeres Chili con Veggie und auch sonst fühlen wir uns sehr wohl.

Natürlich wurden wir auch selbst aktiv. So kritisierten wir nicht nur das brandenburgische Schulsystem, sondern entwickelten auch unsere eigenen Ideen zur Verbesserung des Schulalltages.

Morgen
werden wir eine Grundsatzdebatte führen, um unsere Positionen im Vorfeld des Kommunalwahlkampfes im Herbst zu festigen. Alternative SchulformenAußerdem stehen die Diskussion und Verabschiedung einiger Anträge sowie die Nachwahl von RechnungsprüferInnen und Landesschiedsgericht an.

Wir sind gespannt auf den zweiten Tag unserer Landesmitgliederversammlung und freuen uns, dann auch Axel Vogel, den Landesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg, bei uns begrüßen zu können.

Einladung LMV

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem wir uns zu Beginn des Jahres mit dem Thema “Homosexualität” und der Gewalt, die gegen Menschen mit einer anderen sexuellen Orientierung ausgeübt wird, beschäftigt haben, wollen wir uns nun einem anderen Thema zuwenden: der Bildung. Dazu laden wir euch zur

Landesmitgliederversammlung am 23. – 24.02 ab 13:00 in Frankfurt/Oder ein.

Bitte bringt Schlafsack und Isomatte mit. Solltet ihr das eine und/oder andere nicht besitzen, gebt dies bitte bei der Anmeldung unter tobias@gj-bb.de an. Unter dieser Adresse können Mitglieder und Interessierte, die weder eine postalische, noch eine E-Mail-Einladung erhalten haben, den genauen Ort erfragen.

Schulen sollten im Idealfall Resonanzboden für die kreativen Ideen der SchülerInnen sein. In den meisten Fällen läuft der normale Unterrichtsalltag Continue reading »

PM 05/07 Stiller Protest in Strausberg

Baumpflanzaktion der GJBB 3Am vergangenen Wochenende fand in Strausberg die Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Brandenburg statt. Die GRÜNEN Jugendlichen pflanzten gemeinsam einen Baum und wählten ihren Landesvorstand neu.

Sarah Benke, 21-jährige Studentin und frisch gewählte Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Brandenburg erklärt dazu: „Für uns stellt die Pflanzung des jungen Apfelbaums ein Symbol in zweierlei Hinsicht dar: zum einen ist sie ein stiller Protest gegen die Fällung von 450 Bäumen allein in Strausberg und zum anderen ein Zeichen für die erhoffte Wiedererstarkung unseres jungen und hoch motivierten Jugendverbandes in Brandenburg.“

Florian Stelzer, 17-
jähriger Schüler und neuer Sprecher der GRÜNEN JUGEND Brandenburg, fügt hinzu: „Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass gefällte Bäume in urbanen Gebieten zwar durch Neupflanzungen ersetzt werden, dies aber meist in Randlagen und nicht im Stadtzentrum geschieht. Dadurch vermindert sich die Lebensqualität in den Städten.“

Die GRÜNE JUGEND Brandenburg will nach ihrer Landesmitgliederversammlung im Zeichen des stillen Protests nun mit neuem Antrieb ins politische Jahr 2007/2008 starten.

Pressemitteilung 04/07 Aktion zur LMV

Vorankündigung: Öffentliche Baumpflanzung in Strausberg

Am 27.10 wird die GRÜNE JUGEND Brandenburg gemeinsam mit dem Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um 15:30 auf dem Gelände des Horte in Strausberg einen Baum pflanzen.

In den letzten Jahren wurden in Strausberg 450 Bäume gefällt. Dazu erklärt MATTHIAS MICHEL, Sprecher des Strausberger Ortsverbandes der Bündnisgrünen: “Bei zukünftigen Baumaßnahmen muss stärker darauf geachtet werden, den vorhandenen Baumbestand zu erhalten.” Mit der Aktion wolle man die Verwaltung auf ihr Versprechen hinweisen, die gefällten Bäume durch Nachpflanzungen im Stadtgebiet komplett zu ersetzen, so MICHEL abschließend.

“Wir pflanzen den Baum auch deswegen, weil wir als Grüne Jugend ein Zeichen setzten wollen. Nach Ozeanen sind Wälder die größten CO2-Speicher. Deswegen ist Kahlschlag keine Lösung und ist in Zeiten des Klimawandels absolut kontraproduktiv. ” erklärte
KATHARINA HOFFMANN, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND BRANDENBURG.

Die Aktion ist Teil der Landesmitgliederversammlung, welche die GRÜNE JUGEND an diesem Wochenende in Strausberg durchführt. Auf dem höchsten beschlussfassenden Gremium der Jugendorganisation wird auch ein neuer Vorstand gewählt.