Header-Bild
Grüne Jugend Brandenburg
ökologisch, solidarisch, linksliberal

Die GRÜNE JUGEND Brandenburg ruft zur Teilnahme an der „Wir-Haben-Es-Satt“-Demonstration am 20.1.2018 in Berlin auf. Zum 8. Mal gehen zehntausende Menschen auf die Straße, die sich für ökologische Landwirtschaft und gesundes Essen, sowie gegen Tierfabriken und Pestizide einsetzen. Egal ob als Erzeugerin, Konsument oder Mitglied einer Bürgerinitiative oder eines Verbandes. – Ricarda Budke, Sprecherin der […]

Was hält die GRÜNE JUGEND Brandenburg von der Radverkehrsstrategie 2030 des Infrastrukturministeriums? Es gibt einige gute Vorstöße der Landesregierung. So soll beispielsweise das Amt einer*eines Radverkehrsbeauftragten geschaffen werden. Außerdem freuen wir uns über das Vorhaben, Fahrradverleihsysteme in die VBB-Tarife zu integrieren. Insgesamt jedoch beurteilen wir die Radverkehrsstrategie als lückenhaft, visions- und ambitionslos.   Was die […]

Mit 15 Delegierten war die GRÜNE JUGEND Brandenburg sehr zahlreich auf der Landesdelegiertenkonferenz in Falkensee vertreten! Mit vielen Änderungsanträgen haben wir den Leitantrag zuvor intensiv mitgestaltet: Wir haben dafür gesorgt, dass Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg sich klar zu innovativen Bildungskonzepten, Radverkehr als zentralen Bestandteil der Mobilitätswende, der Diversität von Familie und Gesellschaft, sowie dem Ende […]

Nach den Äußerungen Scheuers am Mittwochmorgen, man sei bei den Sondierungsgesprächen in Berlin ja nicht im Stuhlkreis der Grünen Jugend, lädt der Brandenburgische Landesverband der Parteijugendorganisation von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer zu einem gemeinsamen Stuhlkreis ein. „Durch die ‚unverrückbaren Positionen‘ der CSU geht es bei den Jamaika-Verhandlungen momentan nur sehr schleppend voran. […]

Die GRÜNE JUGEND Brandenburg begrüßt das Beteiligungskonzept am Landesnahverkehrsplan des Landesministeriums für Infrastruktur und Landesplanung und hat in diesem Rahmen dem Ministerium eine Reihe von Fragen und Ideen zukommen lassen. Die vorgesehenen Verbesserungen für die Hauptstadtregion werden begrüßt, vermisst werden im Entwurf des Ministeriums jedoch vor allem Anstrengungen für den Schienenverkehr auf dem Land. „Im […]